Laserakupunktur – schmerzfrei heilen mit Licht

Mein eBook bei amazon: Was kostet ein Heilpraktiker?
3. Dezember 2016
Rückführung in vergangene Leben
4. Dezember 2016
Akupunktur Ohrakupunktur

(Laser-)Akupunktur? Was ist das?

Akupunktur ist eine traditionelle chinesische Heilmethode, bei der meist feine Nadeln in Körperregionen gestochen werden, um Beschwerden zu lindern, Krankheiten zu heilen und die Balance wieder herzustellen.

Grundlage der Akupunktur ist eine traditionelle asiatische Vorstellung vom Körper, welche sich von den westlichen Erkenntnissen zu Anatomie und Körperfunktionen unterscheidet: Nach asiatischem Verständnis wird der Mensch von der Lebensenergie Qi (sprich: "Tschi") durchflossen. Sie soll laut der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) in den Leitbahnen, den sogenannten Meridianen, durch den Körper strömen und an mehr als 700 Punkten dicht unter der Hautoberfläche leicht erreichbar sein. Ungefähr 400 davon werden als Akupunkturpunkte genutzt.
Dabei lenkt die Akupunkturbehandlung das Qi wieder in die richtige Bahn, dadurch wird Heilung möglich.

Die meisten kennen die traditionelle Form der Akupunktur, die mit Nadeln durchgeführt wird, was naturgemäß nie ganz schmerzfrei ablaufen kann.

High Tech Akupunktur

Es geht jedoch auch ohne Schmerzen:
Bei der Laserakupunktur (anstatt Nadeln wird ein Laserpen verwendet) werden ausschließlich Lichtenergien eingesetzt, die dem Körper nicht schaden.

Therapeutisches Laserlicht enthält nur die spektralen Anteile des Sonnenlichts, die Heilungsprozesse fördern. Diese Anteile werden gepündelt und potenziert. Im Gegensatz zu chirurgischen Lasern (Hochenergie-Laser) arbeiten Akupunkturlaser mit schwachen Energien. Ihr Licht ist kohärent, d.h. die Lichtquanten schwingen in einer Phase. Unsere Zellen können dieses Licht „erkennen“ und absorbieren. Mit Hilfe von niederenergetischen Photonen betreiben unsere Körper Photosynthese. Sie verwenden Licht zur Aktivierung natürlicher biologischer Prozesse. Auch Akupunkturpunkte können so angeregt werden. Dabei ist die Wirkung einer Nadelakupunktur mindestens vergleichbar. So können niederenergetische Photonen große Effekte auf den Körper haben. Sie triggern Zellfunktionen, stimulieren Akupunkturpunkte und therapieren Trigger- und Schmerzareale.
laserakupunktur Akupunktur

Akupunktur mit gebündeltem Licht

Die Laserakupunktur hat viele Vorteile gegenüber einer traditionellen Akupunktur mit Metallnadeln. Sie ist schmerzfrei, kann keine Komplikationen (z.B. Entzündungen) verursachen, erreicht auch unzugängliche Akupunkturpunkte in entzündetem oder geschwollenen Gewebe und regeneriert die Reaktionsfähigkeit der Akupunkturpunkte bei geschädigten Gefäß-Nervenbündeln (häufig bei älteren Patienten). Eine Therapie schmerzhafter Akupunktur-Punkte wird durchführbar. Die Bestimmung der für die Therapie wichtigen Punkte am Ohr ist meist präziser. Darüberhinaus nutzt die Laserakupunktur die zusätzlichen therapeutischen Effekte der Photo- und Frequenzmedizin.
photostimulation

Photobiologische Stimulation

Lasertherapie ist eine Form moderner High Tech Phototherapie. Niederenergetische, infrarote Photonen erreichen die Mitochondrien, winzige Organellen in unseren Zellen. Ein maßgeblicher Teil des Stoffwechsels und viele Heilprozesse werden von hier gesteuert und durch die Phototherapie gestärkt. Diese Stärkung kann Schmerzen lindern, Wundheilungsprozesse fördern, Gewebe zügig regenerieren und die Blutzirkulation anregen.

Frequenz Therapie Laserakupunktur

Frequenztherapie

Zusätzlich zur Möglichkeit, die Nadeln der traditionellen Akpunktur durch schmerzfreies Licht zu ersetzen, bietet die Laserakupunktur aber auch noch die Möglichkeit der Frequenztherapie: Dem Licht eines Akpunkturlasers können verschiedene Rhythmen = Frequenzen aufgeprägt werden. Die Frequenztherapie ist eine Technik der Erfahrungsheilkunde, bei der Organe, Gewebetypen und Regulationsebenen des Körpers mit verschiedenen Rhythmen gezielt angeregt bzw. balanciert werden. Eine Laserakupunktur kann mit oder ohne zusätzliche Frequenzbehandlung durchgeführt werden. Bei der Aurikulomedizin (westliche Form der Ohrakupunktur) werden Ohrpunkte fast immer mit einer individuell ermittelten Therapiefrequenz behandelt.
laserakupunktur

Die Behandlung

Eine Laserakupunktur-Behandlung ist schmerz- und nebenwirkungsfrei.
Sie reicht von wenigen Minuten (z.B. Zusatzakupunktur bei einer anderen Hauptbehandlung) bis zu 30 oder 45 Minuten.

Die Anzahl der Behandlungen hängt natürlich immer von der Diagnose ab und davon, ob es sich um ein rein akutes oder chronisches Geschehen handelt. Die übliche Behandlungsanzahl reicht daher von 2-3 Sitzungen (bei akuten Symptomen) bis zu 10 oder mehr Akupunkturbehandlungen.

Wie alle Behandlungen beginnt auch eine Akupunktur-Behandlung mit einer ausführlichen Erstanamnese, danach werden wir gemeinsam einen für Sie passenden Behandlungsplan erstellen.
Jetzt Sitzung buchen